Navigation

Bachelor Theses

The Chair offers bachelor’s theses on all topics related to public finance. The Thesis is usually a purely literature-based analysis. In exceptional cases working on an own empirical contribution is possible, but requires advanced knowledge of econometric methods and experience with at least one statistics program (preferably Stata). Additionally, sufficient data for an empirical analysis on the preferred field of research has to be available.

 

Procedure

Writing a bachelor’s thesis at the chair requires to have taken a seminar from the bachelor’s program, ideally the one in public economics. Moreover, having passed at least two of the three public finance-related courses “Wirtschaft und Staat”, “Ökonomie des Öffentlichen Sektors” (both in German)  or “European Economic Integration”. Exceptions are possible after consultation with the chair.

You can start working on your thesis at any given point in time. If you are interested in writing your thesis at our chair, please contact one of the chair members via e-mail.

Typically, the process of writing a bachelor’s thesis at our Chair is the following:

  • Contacting the Chair via e-mail (please include your proposal for a topic or at least some general idea)
  • Preliminary talk with one of the Chair members
  • Specification of the topic and registration at the examination office
  • Discussion of the outline with your supervisor
  • Presentation after about 6 weeks
  • Submission of your thesis after 9 weeks at the latest

 

Formal aspects

The scope of a master’s thesis is 30-40 pages of pure text, not including tables and illustrations. It is worth 15 ECTS (12 ECTS for the thesis itself and 3 ECTS for the presentation).

Students have to hand in two printed versions and one electronical version (on CD or USB stick) of their thesis at the examination office.

The thesis can be written in German or English (after consultation with the chair).

 

Overview of finished bachelor’s theses

    • Using development aid to finance global public goods: What determines the allocation of climate-related aid?
    • Aufkommen und Wirkungsweise einer Lenkungssteuer: Das Beispiel der Tabaksteuer
    • Trust in Government and Tax Morale in Europe: What do we learn from behavioral economics?
    • Führt Migration zu einer Änderung im Angebot öffentlicher Leistungen?
    • Antizyklische Kapitalpuffer als Instrument zur Stabilisierung des Finanzsektors
    • Führt Migration zu einem Rückbau öffentlicher Leistungen?
    • Alternativen zum Ehegattensplitting
    • Ist die Bankenabgabe ein Weg, Banken fairer zu besteuern?
    • Klimawandel in der volkswirtschaftlichen Betrachtung – Steuern oder Zertifikate als Instrumente der Klimapolitik
    • Zielsetzung und Umsetzung des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens: Eine Fallstudie zum Straßeninfrastrukturvermögen in Baden-Württemberg
    • Europäische Arbeitslosenversicherung: Begründung und Risiken
    • Die Umsatzsteuerermäßigung aus finanzwissenschaftlicher Perspektive
    • Trends in der Besteuerung von Arbeit und Kapital – Eine ökonomische Auswertung der Abgeltungssteuerreform
    • Besteuerung, Regulierung und Debt-Bias: Die Kapitalstrukturwahl von Banken im Vergleich zu Unternehmen
    • Langfristige Tragfähigkeit der Staatsfinanzen in Deutschland und die gesetzliche Rentenversicherung
    • Demographischer Wandel und die Tragfähigkeit öffentlicher Finanzen als finanzpolitische Herausforderung der Kommunen
    • Finanzpolitische Effekte der Zuwanderung: Erfahrungen mit der EU-Osterweiterung
    • Anreizverträglichkeit des Länderfinanzausgleichs: Schafft das Prämienmodell eine Verbesserung?
    • Auswirkungen des Ehegattensplittings auf das Arbeitsangebot verheirateter Frauen
    • Umsatzbesteuerung in der Europäischen Union
    • Vertikalisierung des Finanzausgleichs als Reformoption
    • Die Entwicklung der Rendite von Staatsanleihen im Euroraum: Bestimmungsgründe und Implikationen für die Finanzpolitik
    • Solidarität oder Wettbewerb: Sollen reiche Gemeinden einen höheren Beitrag zum Finanzausgleich leisten?
    • Intergenerationale Einkommensmobilität in Deutschland
    • Steuerliche Gestaltungen aus ökonomischer und wirtschaftlicher Perspektive
    • Der Flughafen als Standortfaktor aus volkswirtschaftlicher Sicht
    • Lokaler Steuerwettbewerb und Yardstick Competition – Liefern Quasi-Experimente neue Erkenntnisse?
    • Gibt es eine Abwärtsspirale in der internationalen Unternehmensbesteuerung?
    • Das US-Steuerabkommen „FATCA“ am Beispiel der Schweiz: Eine finanzwissenschaftliche Analyse
    • Staatsverschuldung und Imperfektionen des internationalen Kapitalmarktes
    • Einkommensteuerhinterziehung – Theorie und Ansätze zur Messung
    • Effizienzsteigernd oder kriminalitätsfördernd? Eine differenzierte ökonomische Betrachtung internationaler Steueroasen
    • Ziele und Wirkungsweise einer Finanztransaktionssteuer